FAQ – noch Fragen?

Solltest du noch Fragen haben, haben wir hier für dich die wichtigsten zusammengefasst. Falls dein Anliegen hier nicht behandelt wird, kannst du uns gerne eine E-Mail an hello@myeasy.tax schicken.

Fragen zur Einkommensteuer für den unterjährigen Berufseinstieg nach dem Studium

Im Folgenden sind Fragen aufgeführt welche bei unterjährigen Berufseinsteigern, die gerade ein Studium abgeschlossen haben und das erste Mal eine Steuererklärung abgeben häufig aufkommen. Beachte bitte, dass die Antworten auf die jeweiligen Fragen verallgemeinernd formuliert sind. Selbstverständlich kann es auch Ausnahmefälle geben, bei denen die Fragen anders zu beantworten wären. Wir haben mit den Antworten die breite Masse der potentiellen myeasytax-Kunden abgedeckt.

Unsere Gebühren berechnen sich nach deiner Erstattung und betragen 20% der zu erwartenden Erstattung.

Es gibt viele Unterschiede zwischen unserer Dienstleistung und einem Lohnsteuerhilfeverein oder einem „normalen“ Steuerberater. Angefangen damit, dass du zu einem Lohnsteuerhilfeverein hinfahren musst, an einem Termin, der nicht von dir komplett frei bestimmt werden kann. Über den Umstand, dass du im Vorfeld nicht weisst, ob sich der Aufwand auch lohnt und ob nicht die Rechnung / der Jahresbetrag höher ausfällt als Ihre Erstattung. Bis hin zur Abwicklung, welche in der Form nach unserem Wissen einmalig in Deutschland ist. Daneben gibt es noch viele weitere Vorteile. Probiere es doch einfach myeasytax kostenlos aus…

Es ist korrekt, dass die Steuererstattung vom Finanzamt kommt. Wir haben keinen Einfluss auf die Höhe der Erstattung, diese richtet sich nach deinen persönlichen Verhältnissen. Als besonderen Service für unsere myeasytax-Kunden bieten wir jedoch die Möglichkeit, die Steuererstattung treuhänderisch für unsere Kunden zu empfangen, zu prüfen und weiterzuleiten. Wenn du dieser treuhänderischen Verwaltung zustimmst, erhälst du vorab bereits 50% der zu erwartenden Erstattung. Kostenfrei☝️. Als Service für dich😎!

Jeder Bescheid, der eingeht, wird geprüft. Sollte etwas nicht stimmen, kümmern wir uns um einen Einspruch gegen den Steuerbescheid und darum, dass dieser korrigiert wird. Auch wird der Geldeingang der Steuererstattung überwacht. Sollte der Betrag nicht stimmen, leiten wir auch hier die nötigen Schritte ein. Du brauchst dich also nur zurück zu lehnen 💆und kannst darauf vertrauen, dass wir uns um alles kümmern.

Eine Steuererklärung dient dem Finanzamt dazu, deine Steuerschuld oder deine Steuererstattung anhand der Einnahmen und anhand der Ausgaben, welche deine Steuerlast mindern, zu errechnen.

Die Steueridentifikationsnummer oder kurz Steuer ID ist eine elfstellige Zahl. Dahinter sind jeweils die persönlichen Daten der Person hinterlegt, welcher die Steueridentifikationsnummer zugeordnet ist. Man findet die eigene Steuer ID auf der Gehaltsabrechnung, auf der Lohnsteuerbescheinigung oder auf dem Einkommensteuerbescheid.

Das lässt sich so pauschal nicht sagen, da bei einer Steuererklärung die persönlichen Verhältnisse eine Rolle spielen. Mit myeasytax hast du jedoch nichts zu verlieren, da wir unsere Gebühren prozentual (20 %) an deiner Steuererstattung berechnen. Das heißt solltest du keine Erstattung bekommen, musst du auch keine Gebühren für die Erstellung der Steuererklärung mit myeasytax bezahlen.

Grundsätzlich musst du als Arbeitnehmer sofern du außer deinem Lohn und Zinserträgen aus Kapitalvermögen keine weiteren Einkünfte hast überhaupt keine Steuererklärung abgeben, da hier die Steuer bereits vom Arbeitgeber beziehungsweise den Finanzinstituten abgeführt wird. Es kann sich jedoch für dich lohnen, solltest du Ausgaben haben, die du von der Steuer absetzen kannst.

Ja eine Steuererklärung kann 4 Jahre rückwirkend abgegeben werden. Somit können im Jahr 2019 rückwirkend die Steuererklärungen für die Jahre 2015 bis 2018 abgegeben werden.

Hierbei möchten wir auf die Steuertipps auf unserer Website verweisen. Dort sind die wichtigsten Unterlagen aufgelistet, die du als potentieller myeasytax-Nutzer für deine Steuererklärung sammeln solltest.

Im Normalfall gilt der Grundsatz der örtlichen Zuständigkeit. Das bedeutet, du reichst die Steuererklärung bei dem Finanzamt ein, das für den Bezirk zuständig ist, in dem dein Wohnsitz liegt. Allerdings kann unter gewissen Umständen das für dich zuständige Finanzamt ein anderes als das Wohnsitzfinanzamt sein.

Mit myeasytax kann das Erstellen einer Steuererklärung für dich keine Nachteile haben. Da bei dir Lohnsteuer abgeführt wird, kann es durch Abgeben einer Steuererklärung mit der Angabe von Werbungskosten und Sonderausgaben im schlechtesten Fall nur dazu führen, dass du keine Erstattung erhältst (dann zahlst du an uns jedoch auch keine Gebühren). Mit Nachzahlungen hast du nicht zu rechnen.